Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    pascale1974

    - mehr Freunde



Letztes Feedback
   1.02.17 15:34
    Ab einem gewissen Punkt
   4.02.17 08:54
    Denk einfach daran, dass


http://myblog.de/try2fixurself

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Schwarz/weiß Denken

Ich und mein Freund sind jetzt fast ein Jahr zusammen und wir haben leider schon einiges durch, was ich vorher nie geahnt hätte. Einmal kam es sogar so weit das er eines Abends mich betrunken getreten hatte, das ist jetzt ungefähr 2 Monate her. Er entschuldigte sich bei mir und meiner Familie und ich gab ihm noch eine zweite Chance. Bis jetzt ist nichts mehr in die Richtung vorgefallen und darüber bin ich selbstverständlich auch sehr froh. Aber dafür haben wir unendlich viele Steine in unseren Weg gelegt bekommen und zu den Strapazen zählen natürlich nicht nur die außen Einwirkungen, sondern auch unsere Internen Streitereien. So an Sich stehen die Grundprinzipien, wir können uns vertrauen und miteinader offen und ehrlich reden. Aber nicht nur das seine Mutter mich immernoch nicht leiden kann, sein großer Bruder ist auch der Meinung das es wohl besser wäre wenn mein Freund sich von mir verabschiedet. Dann gibt es auch noch Freunde von mir die Ihn nicht leiden können und selbstverständlich anders rum, und letztendlich behindert das dass wir uns sicher fühlen und auch etwas am Wochenende gemeinsam unter nehmen können. Am schlimmsten ist aber das ich das Gefühl habe schon abgestempelt worden zu sein. Seine Mutter zum Beispiel meinte sie sieht eine Falschheit in meinen Augen und das ich hinterlistig wäre und das meint sie an Blicken zu erkennen die meinerseits NIE so gemeint waren. Ich war immer höflich zu Ihr und habe sie nie beleidigt, ich habe mir Mühe gegeben mit ihr gut auszukommen und schlechte Absichten habe ich auch nicht. Es tut mir unglaublich weh wie alle meinen mit mir umgehen zu können und ich denke ich habe in meinem Leben auch noch nie so viele Beleidigungen mir anhören müssen! Außerdem bringt es mich oft dazu selbst an mir zu zweifeln in Richtungen die für andere vollkommen unerklärlich sind.  Dieses Wochenende gab es auch wieder einen enormen Streit. Kurzgefasst waren wir auf einer Kerb um das Feuerwerk anzusehen und er ging mit seinen Freunden vor. Dann schauten wir uns das Feuerwerk an und er wollte wieder zu seinen Freunden und wir klärten ab das ich innerhalb einer halben Stunde nachkam. Nach 10 minuten rief ich ihn an und er meinte das sein Bruder und seine Freunde weg wären, also eilte ich alleine zu ihm hin und ließ meine Freunde weiterlaufen. Auf dem Weg traf ich seinen Bruder und ich freute mich ein vertrautes Gesicht zusehen! Er fragte wo sein Bruder sei und ich sagte Ihm das er alleine dort wäre weil er sie verloren hätte und ich jetzt auf dem Weg zu ihm bin. Er war schon etwas angeheitert und starrte mich böse an "Findest du das lustig das er alleine ist? Eine Freundin lässt ihren Freund nicht alleine!" usw usw. Ich hatte überhaupt nicht gelacht, aber das war mir dann auch egal also flitzte ich weiter. Ich erzählte meinem Freund kurz von dem Vorfall und er meinte das sein Bruder einfach ein bisschen zu viel getrunken hatte. Dann kam er auch schon nach und tauchte hinter uns auf und machte mich weiter dumm an. Mein Freund meinte dann aufeinmal auch das sein Bruder recht hätte weil ich ihn ja allein gelassen hätte. So Situationen kommen enorm oft vor. Wir machen etwas aus und sind beide einverstanden damit und danach hält er mir vor das ich ihn alleine lassen würde. Das waren 10 Minuten und wären seine Freunde dort gewesen, wäre ihm das ja auch egal gewesen. Der Abend ging noch viel weiter aber letztendlich endete es wie schon so oft, er beleidigte mich und meinte Schluss zu machen. Das kam jetzt mindestens schon 6 Mal vor und am nächsten Tag war für ihn wieder alles gut. Aber die Wörter sitzen, und vorallem das er meint ICH hätte IHN nicht verdient. Ich habe das Gefühl ich drehe durch und das mich keiner versteht.
15.7.15 18:56
 
Letzte Einträge: Kehrtwendung, An all die, die keine Ahnung haben was sie eigentlich tun


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Nia (20.8.15 06:19)
Ich würde wohl eher sagen, dass ER dich nicht verdient hat.
Ich kann natürlich nichts beurteilen von den Informationen, die du geschrieben hast. Menschen reagieren oft einfach darauf wie andere Menschen reden, sich verhalten, etc. Da entstehen oft Eindrücke, die mit der Realität wenig zu tun haben.

Aber diese Art und Weise, dass ihr vorher was absprecht und hinterher fällt er dir in den Rücken anstelle dazu zu stehen und zu sagen, dass ihr euch einig wart und auch er sich an die Absprachen halten sollte... das ist für mich ein Zeichen von geringer Wertschätzung und niemand muss sich für die (angebliche) "Zuneigung" eines anderen unter Wert verkaufen und sich dann auch noch vor Dritten dumm kommen lassen. Sowas braucht kein Mensch. Genieß die guten Momente, die ihr habt aber ein Mann, der ständig mit Trennung um die Ecke kommt, dem scheint es nicht schwer zu fallen sowas in den Mund zu nehmen oder es zu tun, damit du tust, was er will. Das sind Druckmittel und haben mit Liebe wenig zu tun

Du hast es nicht nötig dich so behandeln zu lassen.

Alles Liebe

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung